Wissenswertes über Hecker Reisen

Damals und Heute - 1

Damals und Heute – 1

Geschichtliches

Vor über fünfzig Jahren wurde der Familienbetrieb von Hermann Hecker gegründet.
Angefangen hat Hermann Hecker mit einem kleineren VW Bulli (9-Sitzer).
Der Betriebssitz befand sich „Am Schützenplatz 1“ in Körbecke(NRW).

Langsam stieg die Nachfrage und somit wurden auch mehrere Omnibusse angeschafft.

 

Damals und Heute - 2

Damals und Heute – 2

Die Frau von Hermann Hecker (Anita Hecker) war ebenfalls im Betrieb beschäftigt. In den siebziger Jahren kamen dann noch der Sohn, Egon Hecker (heute Geschäftsführer) und die Tochter, Brigitte Lade in den Betrieb hinzu. Langsam wurde der Betrieb ausgebaut, bis zu einer Flottenstärke von bis zu 10 Omnibussen und einer eigenen Werkstatt.

 

 

 

Damals und Heute - 3

Damals und Heute – 3

1980 hat Egon Hecker den Betrieb übernommen mit seiner Frau Brigitte Hecker. 1981 wurde der Haupt-Betriebssitz in das 5 Kilometer entfernte Liebenau (Hessen) verlegt.

 

 

 

Hecker Reisen Heute

Damals und Heute - 4

Damals und Heute – 4

Im Jahr 2000 wurde der Betriebshof in Liebenau erweitert.(Tankstelle, Waschanlage und Unterstellplätze für 4 Omnibusse). Desweiteren wurde eine GmbH & Co.KG gegründet.

Seit Anfang 2003 ist der Sohn, Martin Hecker, im Unternehmen tätig.

Somit geht der Betrieb langsam aber sicher in die dritte Generation über.

 

Hecker Reisen in Zahlen Stand: Dezember 2015

Zur Zeit sind folgende Fahrzeuge für Sie im Einsatz

  • 5 Reisebusse
  • 8 Linienbusse (Niederflur)
  • 2 MB Sprinter 19-Sitzer
  • 1 Kleinbus MB Vito L 8-Sitzer

 

Damals und Heute - 5

Damals und Heute – 5

"Immer Rundum Gut versorgt"

„Immer Rundum Gut versorgt“

Damals und Heute - 6

Damals und Heute – 6